09.11.
Villingen-Schwenningen

Die e-mobil Baden-Württemberg veranstaltet gemeinsam mit dem Gemeindetag Baden-Württemberg die Workshop-Reihe "Kommunaler Standortvorteil Elektromobilität". Die Roadshow Elektromobilität ist vor Ort dabei und hat praktische Handlungsempfehlungen aus den Modellregionen Elektromobilität für den Start in das Thema im Gepäck.

11.10. bis 15.10.
Achental

Vom 11. bis 15. Oktober fand zum 18. Mal im Achental die Alpenwoche mit einer Vielzahl von Veranstaltungen statt. Ein Themenschwerpunkt der Woche war dieses Mal die nachhaltige Mobilität. Die Roadshow Elektromobilität war im Rahmen der Fachkonferenz Mobilität vor Ort und informierte über Erfahrungen und Möglichkeiten der elektrischen Mobilität in Deutschland. Das Themenspektrum der Konferenz von E-Bikes im Alltag über die Vernetzung der unterschiedlichen Verkehrsträger bis zu elektrifizierten Sharing-Systemen.

14.10.
Ulm

Am 14. Oktober drehte sind beim E-Mobilitätstag in Ulm alles um die Thematik elektrifiziertes Fahren. Auf dem Münsterplatz gab es den ganzen Tag über Informations- und Aktionsstände, umrahmt von einem vielseitigen Vortragsprogramm und offenen Workshops für alle Interessierten. Die Roadshow Elektromobilität war vor Ort, um über Erfahrungen und Möglichkeiten der elektrischen Mobilität in Deutschland zu berichten. Am Stand kam es an diesem Tag zu besonders vielen gut und interessanten Gesprächen mit Ulmer Bürgerinnen und Bürgern.

08.10.
Hettstedt

Der Tag der Regionen am 8. Oktober fand zum ersten Mal in Hettstedt statt und stellte dabei die Nachhaltigkeit im Mittelpunkt. Den ganzen Tag über öffnenten die Geschäfte in Hettstedt ihre Pforten. Passend zum Motto: "Unsere Region in der Einen Welt - miteinander, nachhaltig, krisenfest" informierte auch die Roadshow Elektromobilität über die Chancen und Möglichkeiten der Elektromobilität in Deutschland.

08.10.
Darmstadt

Am 8. Oktober zeigten die Unternehmen der Darmstädter Stadtwirtschaft beim Tag der Stadtwirtschaft welche qualitativ hochwertige Leistungen der Daseinsvorsorge sie den Bürgerinnen und Bürgern bieten. Unter dem Motto "Darmstadt im Herzen" boten die Unternehmen den ganzen Tag ein vielfältiges Informationsangeboten, angefangen bei Energie, über bezahlbaren Wohnraum, öffentlichen Personennahverkehr bis zur Müllabfuhr. Ergänzt wurde das Informationsangebot in der Innenstadt durch ein buntes Rahmenprogramm.

07.10.
Karlsruhe

Am 7. Oktober veranstalltet e-mobil Baden-Württemberg gemeinsam mit dem Gemeindetag Baden-Württemberg den Workshop der Reihe "Kommunaler Standortvorteil Elektromobilität". Für die Roadshow Elektromobilität war Johannes Daum von NOW, Programm Manager Infrastruktur Strom, vor Ort und hatte praktische Handlungsempfehlungen aus den Modellregionen Elektromobilität für den Start in das Thema für interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Gepäck.

 

Presseecho

01.10. bis 02.10.
Hamburg

Am 1. und 2. Oktober fand zum 8. Mal die Hamburger Umweltwoche auf der Außenfläche der Hauptkirche St. Katharinen statt. Auch dieses Jahr bot die Klimawoche den interessierten Bürgerinnen und Bürgern mit vielen Informationsständen einen Überblick über die Möglichkeiten des Umwelt- und Klimaschutz. Das Ziel, aufzuzeigen, wo der "Otto Normalverbraucher" selbst ansetzen kann, um seinen Beitrag zu leisten, wurde auch während der diesjährigen Umweltwoche mit großem Erfolg erfüllt.

27.09. bis 29.09.
Hamburg

Vom 27. bis 29. September dreht sich bei der "International Conference E-Mobility" der HafenCity Unversität Hamburg alles rund um die Möglichkeiten der Technologie für Verkehrs- und Infrastrukturentwicklung. Die Roadshow Elektromobilität ist mit dabei und berichtet über die Erfahrungen der Elektromobilität in Deutschland.

18.09.
Hambuch

Am 18. September beim "Familien-Energie-Tag" des H2BZ KooperationsNetzwerk RLP drehte sich in Hambuch alles um die Themen Elektromobolität und innovative Energielösungen im Alltag. Im Rahmen der landesweiten Aktionswoche „Rheinland-Pfalz – Ein Land voller Energien“ bot der Aktionstag die Möglichkeit, sich vielseitig vom Einsatz Erneuerbarer Energien im Eigenheim bis hin zum Schwerpunktthema Elektromobolität zu informieren. Viele Besucherinnen und Besucher strömten zu den vielseitigen Vorträgen, Workshops und Infoständen.

18.09.
Potsdam

Was in Sachen Klima- und Umweltschutz in der Region Potsdam passiert, zeigte am 18. September das 7. Potsdamer Umweltfest. Der Volkspark Potsdam verwandelte sich dafür in eine ökologische Erlebnismeile, auf der die Besucherinnen und Besucher erlebte, wie vielseitig, spannend und unterhaltsam das Thema Umweltschutz ist. 60 Akteure boten bei Sonnenschein ein vielfältiges Informationsangebot, und darüber hinaus spannende Workshops und Aktionen zum Mitmachen ein.

17.09. bis 18.09.
Dorfen

Autos, Autos, Autos. Auf der alljährlich stattfindenden Dorfener Autoschau zeigten auch dieses Jahr vom 17. bis 18. September regionale Autohäuser ihre neuen Modelle. Der Regen ließ den Besucherstrom leider etwas abebben. Neben dem Informationsangebot der Roadshow Elektromobilität nutzen die Besucher die Möglichkeit bei verschiedenen Händlern einmal einen E-PKW auszuschauen.

11.09.
Geisenheim

Beim Energietag an der Hochschule Geisenheim University am 11. September drehte sich alles um das Thema Energie. Der in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Erneuerbare Energien Rheingau-Taunus e.V. und dem Solarstammtisch Geisenheim enstandene Aktionstag bot viele Möglichkeiten sich über das Thema nachhaltige Energiegewinnung und Nutzung zu informieren. Den ganzen Tag über wurde ein spannendes Vortragsangebot präsentiert und Informationsstände verschiedener Akteure boten die Möglichkeit zum Nachfragen und Diskutieren.

11.09.
Kinzigtal

Am 11. September fand zum 24. Mal Hessens größtes Straßenfest "M-net Kinzigtal Total" statt. Viele Gemeinden, Vereine, Organisationen mit zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfern sorgten den ganzen Tag über bei gutem Wetter wieder für ein vielfältiges Rahmenprogramm.

03.09.
Bremerhaven

Die Roadshow Elektromobilität zu Gast auf dem Klimastadttag in Bremerhaven

Auf ihrer Tour quer durch die Republik legte die Roadshow Elektromobilität am Samstag, den 3. September 2016, einen Zwischenstopp beim Klimastadttag in Bremerhaven ein. Großes Thema des Tages war die Elektromobilität – neben einer E-Fahrzeugausstellung machte die Norddeutsche E-Mobil Rallye auf dem Marktplatz Station.

25.08.
Halle an der Saale

Seit 2013 fördern die Partner im Projekt „Grüne Mobilitätskette“ die Elektromobilität in Thüringen und Sachsen-Anhalt und verknüpfen sie mit dem Nahverkehr. Zum Abschluss des Förderprojektes wurden am 24. August im Rahmen einer Konferenz die Ergebnisse sowie Möglichkeiten das Thema weiter voranzutreiben vorgestellt. Die Roadshow Elektromobilität war mit dabei. Bei Sonnenschein gab es spannende Gespräche mit kommunalen Vertretern. Das Team konnte dabei praktische Tipps zur Ein- und Fortführung von Elektromobilität in den Kommunen geben.

19.07.
Schwerin

Am 19. Juli drehte sich auf dem Schweriner Marktplatz im fünften Jahr in Folge alles rund um das Thema Elektromobilität. Von 10 bis 18 Uhr konnten sich Bürgerinnen und Bürger an den Ständen unterschiedlichster Aussteller informieren und einen Überblick über das aktuelle Elektro- und Hybridfahrzeugangebot verschaffen. Im Demmlersaal gab es Vorträge, u.a. den Eröffnungsvortrag von Herrn Lukas Minnich vom Öko-Institut e.V., der „Chancen und Grenzen für klimafreundliche Mobilität 2050" aufzeigte. 

14.07.
Trier

Zweite Trierer „Werkstatt Elektromobilität – Sauberer Antrieb für nachhaltige Mobilität – Perspektiven und Chancen für Umwelt, Klima und Beschäftigung“

29.06.
Ingolstadt

Der 6. Tag der E-Mobilität an der TH Ingolstadt (THI) befasstE sich in diesem Jahr schwerpunktmäßig mit dem Thema "Brennstoffzellen und Logistik". Ein vielseitiges Angebot an Informations- und Aktionsständen bOT nicht nur Studierenden, sondern auch Lehrenden, Industrievertetern und interessierten Besuchern, die Möglichkeit, sich über den Stand und die Chancen der Elektromobilität zu informieren und diese live zu erleben. So bot die Wanderausstellung der bayerisch-sächsischen Initiative zum „Schaufenster Elektromobilität“ einen guten Einblick in gelebte, nachhaltige Mobilität.

25.06. bis 26.06.
Wedemark

Am 26.6.2016 informierte die Roadshow Elektromobilität auf der 6. Wirtschaftsmesse in Wedemark. Ein passender Anlass, denn das Hauptfortbewegungsmittel in der Gemeinde Wedemark ist das Auto - mit ausgereifter Technik und Strom aus regenerativen Quellen bietet die Elektro-Mobilität da eine klimafreundliche Alternative zu herkömmlichen Kraftfahrzeugen. Die Gemeindewerke Wedemark informierten schwerpunktmäßig über Ladeinfrastruktur.

11.06.
Lüdenscheid

Zahlreiche E-Fahrzeuge waren am 11. Juni auf dem Lüdenscheider Sternplatz zu sehen - vom E-Lastenrad über E-PKW bis zur Elektroflotte der Deutschen Post waren die Fahrzeugklassen vertreten. Der Märkische Kreis veranstaltete in Kooperation mit der Stadt Lüdenscheid einen Aktionstag Elektromobilität. Die Verbraucherzentrale NRW, die EnergieAgentur.NRW, die Stadtwerke Lüdenscheid und weitere Partner informierten zum Thema und auch die Roadshow Elektromobilität war dabei.

Seiten