Die Roadshow Elektromobilität zu Gast auf dem Klimastadttag in Bremerhaven

Auf ihrer Tour quer durch die Republik legte die Roadshow Elektromobilität am Samstag, den 3. September 2016, einen Zwischenstopp beim Klimastadttag in Bremerhaven ein. Großes Thema des Tages war die Elektromobilität – neben einer E-Fahrzeugausstellung machte die Norddeutsche E-Mobil Rallye auf dem Marktplatz Station.

Zur offiziellen Eröffnung der Veranstaltung überreichte Anne Wurm, Programmunterstützung im Bereich Verkehr und Infrastruktur der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW), der ehrenamtlichen Stadträtin für Umweltschutz der Stadt Bremerhaven, Dr. Susanne Benöhr-Laqueur, das Starterset Elektromobilität. Frau Benöhr-Laqueur bekräftigte das Interesse der Stadt Bremerhaven an den klimafreundlichen Mobilitätskonzepten und nahm das vollgepackte Infopaket mit vielen praktischen Tipps zur Integration der Elektromobilität in den städtischen Alltag und den kommunalen Flotten- und Ladeinfrastrukturausbau erwartungsvoll entgegen.

Prominenten Besuch erhielt der Roadshow-Stand vom Parlamentarischen Staatssekretär Uwe Beckmeyer (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie), der sich über die Präsenz der Roadshow und somit des Themas Elektromobilität in seiner Heimatstadt Bremerhaven freute und die Wichtigkeit emissionsfreier Mobilitätslösungen betonte. Vorreiter in Sachen E-Mobilität sind in der Region die Stadtwerke Bremen. Sie betreiben sowohl in Bremen als auch in Bremerhaven eine Ladesäule und geben finanzielle Anreize für den Kauf von Elektrozweirädern und Wallboxen.

Der Aktionstag der Klimastadt Bremerhaven wird von der Projektgruppe BürgerInnen und Bildung organisiert. Interessierte Besucher und Besucherinnen konnten sich von 11 bis 17 Uhr über biologische Landwirtschaft, fairen Handel, Klimawandel, Energieeffizienz und emissionsfreie Mobilität informieren. Der Roadshow-Stand bot den Bremerhavenern Informationsmöglichkeiten zur Mobilität mit Batterie und Brennstoffzelle sowie zu Fördermöglichkeiten, Plänen und Projekten des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur im Bereich innovativer Verkehrskonzepte. Unterstützung erhielt die Roadshow durch begeisterte Elektrofahrzeug-Besitzer, die ihre Mobile dem breiten Publikum zum Anfassen präsentierten und über ihre Erfahrungen mit dem elektrifizierten Fahren berichteten. So konnten die Besucher dann auch Augenzeugen der Konkurrenzfähigkeit von E-Fahrzeugen werden, als die Teilnehmer der Nordeuropäischen E-Mobil Rallye blitzschnell und doch fast geräuschlos zur Zeiterfassung über den Marktplatz rollten.

Neben dem batterieelektrischen Antrieb war vor allem die Brennstoffzellentechnologie übergreifendes Thema des Tages: Im Rahmen ihrer Mitmach-Aktionen erklärte nicht nur die Hochschule Bremerhaven die Funktionsweise von Brennstoffzellen. Am Roadshow-Stand konnten sodann die Anwendungsmöglichkeiten der Brennstoffzellentechnologie in Fahrzeugen modellhaft nachvollzogen werden.