Wer in Niedersachsen schon immer einmal eine Probefahrt mit einem Elektroauto unternehmen wollte, hatte am vergangenen Wochenende in der Stadt Oldenburg die Gelegenheit, durchzustarten. Die elektromobile Sieben-Städte-Tour des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg hatte in der Stadt zum vorletzten Tourstopp eingeladen und ein breites Spektrum an elektrisch angetriebenen Fahrzeugen für Probefahrten bereitgestellt. Auf dem Oldenburger Schlossplatz überzeugten sich zahlreiche Besucherinnen und Besucher von ihrer Alltagstauglichkeit und genossen den dynamischen und klimafreundlichen Fahrspaß. Das Schaufenster Elektromobilität Niedersachsen präsentierte seine rund 30 Schaufenster-Projekte aus Wissenschaft, Wirtschaft und Kommunen aus der Region.

Die Roadshow Elektromobilität des Bundesverkehrsministeriums informierte im Rahmen der Veranstaltung über Elektromobilität in Deutschland und der Region. Zu Beginn der Veranstaltung übergab Dr. Klaus Bonhoff, Geschäftsführer der Nationalen Organisation  Wasser- und Brennstoffzellentechnologie im Beisein von Olaf Lies, Niedersächscher Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr das Starterset Elektromobilität an Jürgen Krogmann, Oberbürgermeister der Stadt Oldenburg.

Dr. Klaus Bonhoff: „Die Stadt Oldenburg und die hier angesiedelten Institute und Unternehmen haben den Ausbau der E-Mobilität bereits als Teil der Modellregion Elektromobilität Bremen/Oldenburg des Bundesverkehrsministeriums vorangetrieben. Viele der hier gewonnenen Forschungsergebnisse sind in unser Starterset Elektromobilität eingeflossen. Das Starterset soll nun Städte und Gemeinden mit konkreten Hilfestellungen und praktischen Handlungsempfehlungen beim Aufbau von Elektromobilität unterstützen. Auch für Oldenburg als bereits emobil-erfahrene Stadt bietet es neue und hilfreiche Ansätze sowie Handlungsstrategien.“

 

Die Sieben-Städte-Tour

Veranstaltet wird die Sieben-Städte-Tour vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr in Zusammenarbeit mit der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg sowie den ausrichtenden Städten. Ziel ist es, Elektromobilität unmittelbar erfahrbar zu machen und neben dem Fahren über unterschiedliche Facetten des Themas zu informieren.

Mit VW, BMW, Renault, Citroen und Kia beteiligen sich fünf namhafte Hersteller an der Sieben-Städte-Tour - außerdem ist der ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt mit an Bord. Die Partner stellen pro Stadt insgesamt 30 E-Autos und Hybride bei zweitägigen Wochenendveranstaltungen zur Verfügung. So können jeweils rund 1.000 Interessenten pro Stadt die Fahrzeuge bei kostenlosen Probefahrten testen. Die Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg wird zudem Besucherinnen und Besucher in einem Themenzelt informieren. Ein Rahmenprogramm, das mit Moderation, Musik und Fahrzeugpräsentationen in einem mobilen Tribünenrund gezeigt wird, rundet die einzelnen Termine ab.

 

Modellregion Elektromobilität Bremen/Oldenburg

„Wir bereiten den Umstieg für eine intelligente Mobilität vor“ dieses Ziel verwirklicht die Modellregion Elektromobilität Bremen/Oldenburg des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) seit Mitte 2009. Durch Carsharing-Projekte und  die wissenschaftliche Begleitung der Flottenversuche wird der interessierte Bürger und potenzielle Nutzer direkt in die Gestaltung mit eingebunden. In der Summe kommen hierfür Elektrofahrzeuge vom E–Fahrrad bis hin zum viersitzigen Pendlerfahrzeug zum Einsatz. Das Anwendungsspektrum reicht von der individuellen Nutzung über die Integration in den ÖPNV bis hin zu Fahrzeugflotten im Carsharing für Privatpersonen oder Firmen. Es werden sowohl bereits kommerziell verfügbare Fahrzeuge als auch neue Fahrzeugkonzepte aus laufenden Entwicklungsprojekten eingesetzt und getestet.

 

Schaufenster Elektromobilität

Im Frühjahr 2012 ist Niedersachsen von der Bundesregierung als eines von vier Schaufenstern Elektromobilität in Deutschland ausgewählt worden. Der Schwerpunkt des niedersächsischen Schaufensters liegt in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg. Mit dem Schaufenster Elektromobilität will sich das Energie- und Mobilitätsland Niedersachsen als Leitanbieter im Bereich der Elektromobilität positionieren.

Das Schaufenster umfasst in Niedersachsen mehr als 100 Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. In mehr als 30 Projekten sollen Anwendungsmöglichkeiten und Nutzen von Elektromobilität anschaulich demonstriert werden. Die Projekte werden wissenschaftlich begleitet und evaluiert

 

Google Maps Generator by RegioHelden