Auftakt in Saarbrücken

Berlin/Saarbrücken, 15.04.2014 – Mit einer erfolgreichen Auftaktveranstaltung in Saarbrücken begann am vergangen Samstag die von der NOW organisierte Roadshow Elektromobilität des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) ihre Tour durch deutsche Städte.

Bei gutem Wetter konnten Besucher kostenlos die Alltagstauglichkeit von elektrisch angetriebenen Autos im Straßenverkehr ausprobieren und sich beim Mitorganisator der Veranstaltung E-Mobil Saar über elektromobile Projekte in der Region beispielsweise dem E-Carsharing  informieren. Im Rahmen der Veranstaltung wurde das Starterset Elektromobilität an Jürgen Barke (Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft des Saarlands) und Thomas Brück (Dezernent für Umwelt, Migration und Recht der Stadt Saarbrücken) überreicht. Das Starterset Elektromobilität soll Kommunen in die Lage versetzen, besser und einfacher in das Thema Elektromobilität starten zu können. Es beinhaltet praktische Handlungsempfehlungen zum Aufbau von Elektromobilität. Eingeflossen sind Ergebnisse und Erfahrungen, die  gemeinsam mit Projektpartnern (Automobilhersteller, Energieversorgungsunternehmen, Kommunen, Verkehrsbetriebe, wissenschaftliche Einrichtungen und weitere) in den vergangenen Jahren in den Modellregionen Elektromobilität des BMVI gemacht wurden.

Weitere Stationen der Roadshow Elektromobilität sind 2014  Solingen, Löbau, Bad Waldsee, Offenbach,Erfurt, Halle, Teltow, Schwerin und Berlin. Die Tour wird auch 2015 fortgesetzt. 

Elektromobilität in Saarbrücken

In Saarbrücken und saarlandweit ist Elektromobilität schon jetzt täglich erlebbar: Insgesamt zwanzig Elektrofahrzeuge mit bewährter Car-Sharing Technik werden vom Projektpartner DB FuhrparkServices GmbH an zehn Stationen bereitgestellt und können von saarVV-Kunden und Flinkster-Kunden jederzeit genutzt werden. Der erforderliche Strom für die Elektrofahrzeuge wird aus Erneuerbaren Energien (Ökostrom mit Grüner Strom Label Gold) bezogen. Seit Februar 2014 kann auch jedes private Elektrofahrzeug an einer der e-Mobil Saar Ladestationen kostenlos aufgeladen werden.

Ziel der Modellregion Saarland ist es, Elektrofahrzeuge gezielt an Schnitt­stellen des ÖPNV ein­zusetzen, um eine reibungslose und flexible Mobilität im Saarland zu schaffen. Diese erweiterte Form der Mobilität ermöglicht beispielsweise einen flexiblen Umstieg von Regionalbahn, Saarbahn oder Bus auf ein Elektrofahrzeug. Das Motto lautet: "Nutzen statt Besitzen". Damit soll auch die wirtschaftliche, technische und tarifliche Integration elektrisch betriebener Fahrzeuge in den öffentlichen Verkehr erzielt und erprobt werden.

Aktuell laufen im Saarland die e-Mobil Saar-Schnuperwochen. Während des Aktionszeitraums vom 1. bis zum 30. April 2014 können Sie die Car-Sharing-Elektrofahrzeuge besonders kostengünstig testen.

Weitere Informationen über e-Mobil-Saar und die Schnupperwochen finden Sie hier:

http://www.e-mobil-saar.de/

 

Presseecho

http://www.sr-online.de/sronline/nachrichten/politik_wirtschaft/e-autos_...

Fernsehbeitrag des Saarländischen Rundfunks:

http://sr-mediathek.sr-online.de/index.php?seite=7&id=24650