Am 19. Juli drehte sich auf dem Schweriner Marktplatz im fünften Jahr in Folge alles rund um das Thema Elektromobilität. Von 10 bis 18 Uhr konnten sich Bürgerinnen und Bürger an den Ständen unterschiedlichster Aussteller informieren und einen Überblick über das aktuelle Elektro- und Hybridfahrzeugangebot verschaffen. Im Demmlersaal gab es Vorträge, u.a. den Eröffnungsvortrag von Herrn Lukas Minnich vom Öko-Institut e.V., der „Chancen und Grenzen für klimafreundliche Mobilität 2050" aufzeigte. 

Die Roadshow Elektromobilität war mit ihrem Informationsstand vor Ort. Oliver Braune, Programmleiter Elektromobilität der NOW, übergab das Starterset Elektromobilität an die Schweriner Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow sowie an Kerstin Weiss, Landrätin des Landkreises Nordwestmecklenburg.

Für die veranstaltende IHK zu Schwerin ist Elektromobilität ein wichtiger Baustein, um Mobilität nachhaltig zu verändern und zum Klima- und Umweltschutz beizutragen. Mit dem 5. Tag der Elektromobilität wollte die IHK zeigen, wie Energiepolitik ganzheitlich gestaltet werden kann. In Schwerin gibt es bereits 11 Ladestationen der Stadtwerke Schwerin für E-Fahrzeuge. Eine direkt bei der IHK zu Schwerin.

Presseecho

Veranstaltungsankündigung Schwerin News

Veranstaltungsankündigung auf-nach-mv